Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das Bayerische Fernsehen hat den Werdegang des Lebens(t)raum e.V. über mehrere Jahre begleitet. Diese Dokumentation "Ein Haus der Hoffnung" kann man in der BR-Mediathek finden.

(http://br.de/s/24SKEY9)

Pressetext

 

Unser Lebns(t)raumobjekt

 

 

 

Ein ländliches Anwesen in Heldering, in der Nähe von Taufkirchen a. d.  Vils, welches der Verein gemeinsam mit der Stiftung trias im August 2012 erworben hat, ist nun der Mittelpunkt unseres Lebens(t)raumes.

Die Lage des Objekts ist ideal. Das Anwesen liegt in einem Weiler mitten im Grünen, verfügt jedoch über eine gute Verkehrsanbindung, so dass alle Bedürfnisse des alltäglichen Lebens und die medizinische Versorgung gewährleistet sind.

Alle Gebäudeteile sind barrierefrei und behindertengerecht. Ein Aufzug macht auch für Rollstuhlfahrer alle Ebenen zugänglich.

Die einzelnen Appartements sind mit eigenem Bad und haben die Möglichkeit, eine kleine Küchenzeile einzubauen. Auch Anschlüsse für Telefon, Internet und TV sind vorhanden.

Die Gemeinschaftsräume sind großzügig mit Küche, Speise- und Aufenthaltsraum. Auch ein Pflegebad ist vorhanden.

Grundstück

Hauptgebäude

davon:

Gemeinschaftsräume

10 Appartements

 

3.800 qm

~600 qm

 

~100 qm

                  ~30 – 60 qm