Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das Bayerische Fernsehen hat den Werdegang des Lebens(t)raum e.V. über mehrere Jahre begleitet. Diese Dokumentation "Ein Haus der Hoffnung" kann man in der BR-Mediathek finden.

(http://br.de/s/24SKEY9)

Pressetext

 

Lebens(t)raum e.V.
Heldering 9

84416 Inning am Holz
Telefon: 08084/2583935 (Büro)

            08084/2583930 (1. Vorstand)
E-Mail: Lebenstraum-ev@web.de

 

Seit August 2012 sind wir Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband!

 

 

Unser Ziel

 
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit neurologischen Erkrankungen, wie MS, Parkinson, Querschnitt, etc., eine Integration in das gesellschaftliche Leben zu ermöglichen oder zu erleichtern.
Gleichgültig, wie hoch der Grad der Einschränkungen ist, soll ein würdevolles Dasein ermöglicht werden.

 


Gemeinnützigkeit

Der Verein ist im Vereinsregister München unter der Nummer
205264 eingetragen.

Der Verein ist als mildtätig und gemeinnützig anerkannt.

Das bedeutet für Spender, Stifter und Sponsoren, dass die Zuwendungen steuerlich absetzbar sind.

 

Öffentlichkeitsarbeit
 
Öffentlichkeitsarbeit ist ein Dienst des Vereins an der Allgemeinheit. Durch Zeitungsartikel, Veranstaltungen und Interviews wurde und wird das Projekt in der Region und darüber hinaus bekannt. Auch das Bayerische Fernsehen ist daran interessiert, die Entwicklung des Wohnprojektes in einer Dokumentation festzuhalten. Es wird anderen Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen zeigen, dass eine selbstbestimmte Lebensweise möglich ist und Mut zur Nachahmung machen.

Die eigene Gemeinde soll mit eingebunden werden in die Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit. Aus dieser Zusammenarbeit kann Nutzen für das Projekt und die umliegenden Gemeinden entstehen.